Zwei 7-1-Siege für den SV

SV Schmallenberg gewinnt an zwei Wochenenden in Folge

Das Badminton-Team der Seniorenmannschaft des SV Schmallenberg-Fredeburg kann jüngst zwei deutliche Siege verbuchen: Bereits am 13.01. spielte die Mannschaft auswärts in Werdohl und gewann dort 7-1. Das gleiche Ergebnis erzielten die Schmallenberger Badmintoner am 19.01. zuhause gegen den Tabellenletzten TuS Nachrodt-Obst. 2. Der SV steht auf dem 4. Tabellenplatz in der goldenen Mitte in seiner Staffel in der Kreisliga Nord.

Meisterschaftsspiel TuS Jahn Werdohl 1 – SV Schmallenberg 1 (1-7)

Gegen Werdohl war die Mannschaft gut besetzt. Matthias Hardebusch spielte mit Frederik Wulf das erste Herrendoppel. Die beiden hatten keinen leichten Weg zum Sieg. Sie gewannen den ersten Satz 18-21, gaben den zweiten dann 21-18 ab. Im dritten Satz behielten bei einem Stand von 19-16 für den Gegner die Nerven und drehten das Spiel, der Satz ging mit 22-24 an die Schmallenberger. Das zweite Herrendoppel gewannen Florian Meznar und Michael Koch in zwei Sätzen mit 18-21 und 15-21. Monika Gilsbach und Karin Krähling hatten in ihrem Doppel gar keine Schwierigkeiten, sie waren mit 6-21 und 3-21 ihren Gegnerinnen deutlich überlegen. Im gemischten Doppel setzten sich Frederik Wulf und Karin Krähling auch recht deutlich mit 10-21 und 9-21 durch.

Auch in den Einzeln waren die Schmallenberger erfolgreich: Im zweiten Herreneinzel hatte Florian Meznar seinen Gegner gut im Griff, er gewann den ersten Satz deutlich mit 7-21. Im zweiten Satz war er dann zu unkonzentriert und gab diesen unglücklich mit 21-16 ab. Er sammelte sich dann wieder und konnte den dritten Satz 14-21 für sich entscheiden. Michael Koch im dritten Einzel hatte wenig Probleme und gewann 7-21 und 5-21. Genauso überlegen war auch Monika Gilsbach ihrer Gegnerin und entschied die Sätze mit 4-21 und 7-21 für Schmallenberg. Als letztes Spiel wurde das erste Herreneinzel ausgetragen, dieses bestritt Matthias Hardebusch. Er startete stark im ersten Satz und gewann diesen mit 12-21. Im zweiten Satz knickte er leicht um und riskierte bei einem Spielstand von 0-7 zu diesem Zeitpunkt dann nichts mehr. Somit gab er die beiden weiteren Sätze mit 21-14 und 21-8 ab, was zu einem 1-7 Endstand gegen den Tabellenvorletzten Werdohl führte.

Gespielt haben (gewonnene hervorgehoben):

1. HD: Matthias Hardebusch/Frederik Wulf
2. HD: Florian Meznar/Michael Koch
DD: Monika Gilsbach/Karin Krähling
1. HE: Matthias Hardebusch
2. HE: Florian Meznar
3. HE: Michael Koch
DE: Monika Gilsbach
GD: Frederik Wulf/Karin Krähling




Meisterschaftsspiel    SV Schmallenberg 1 – TuS Nachrodt-Obst. 2 (7-1)

Auch am 19.01. war die Mannschaft erfolgreich, diesmal in heimischer Halle gegen den Tabellenletzten TuS Nachrodt-Obst. 2. Bis auf das Mixed, welches drei Sätze zum Sieg benötigte, wurden die Spiele alle recht deutlich in zwei Sätzen gewonnen. Einzig das Damendoppel musste sich gegen die starken Damen aus Nachrodt geschlagen geben.

Gespielt haben (gewonnene hervorgehoben):

1. HD: Matthias Hardebusch/Frederik Wulf
2. HD: Florian Meznar/Andreas Borchardt
DD: Monika Gilsbach/Brigitte Borchardt
1. HE: Matthias Hardebusch
2. HE: Florian Meznar
3. HE: Frederik Wulf
DE: Monika Gilsbach
GD: Eberhard Mildner/Karin Krähling