Doppelsieg zum Saisonauftakt

Bester Start in eine Saison seit langem für die Schmallenberger Badmintoner

TuS Meinerzhagen 1 (2-6)
SV Schmallenberg 1 – TuS Nachrodt-Obst. 1 (6-2)


In Meinerzhagen herrschte durch die niedrige Halle ein klarer Heimvorteil. Nichtsdestotrotz konnte die Badminton-Seniorenmannschaft des SV Schmallenberg dort ihr erstes Saisonspiel deutlich mit 6-2 gewinnen. Im 1. Herrendoppel wäre auch ein Sieg drin gewesen. Matthias Hardebusch und Frederik Wulf verloren dieses nur sehr knapp in drei Sätzen mit 17-21, 22-20 und 21-18. Matthias Hardebusch konnte im 1. Herreneinzel allerdings seinen Gegner in Meinerzhagen erstmalig besiegen und zwar in zwei Sätzen mit 16-21 und 18-21. Die anderen Spiele waren ungefährdet. Lediglich Vanessa Maniura im Dameneinzel musste es spannend machen, indem sie ihre Gegnerin immer wieder stark machte. Letztlich gewann sie aber doch mit 21-18, 17-21 und 11-21. Der Damendoppel-Punkt ging kampflos an Schmallenberg, da die Heimmannschaft mit nur einer Dame angetreten war. Somit war das erste Spiel der Saison mit 2-6 gewonnen.

Gespielt haben (gewonnene hervorgehoben):

1. HD: Matthias Hardebusch/Frederik Wulf
2. HD: Florian Meznar/Michael Koch
DD: Monika Gilsbach/Vanessa Maniura
(nicht gespielt, Heim hatte keine Spieler)
1. HE: Matthias Hardebusch

2. HE: Florian Meznar
3. HE: Frederik Wulf
DE: Vanessa Maniura
GD: Michael Koch/Monika Gilsbach


Das zweite Spiel war ein Heimspiel: Gegen den TuS Nachrodt-Obst. 1 war die Herausforderung schon größer. Nachrodt, immerhin in der letzten Saison 2 Klassen höher in der Bezirksliga, hatte am Wochenende schon zwei Spiele gespielt und auch beide gewonnen. Ihr Ziel ist sicher die Verteidigung der Tabellenspitze.

Eine taktische Änderung der Aufstellung bei dem Herrendoppeln zahlte sich für Schmallenberg aus. Das zweite Herrendoppel mit Eberhard Mildner und Frederik Wulf gewann somit deutlich mit 21-6 und 21-13.

Eine besonders gute Leistung zeigten bei dieser Begegnung aber die Schmallenberger Damen: Im Doppel bezwangen Monika Gilsbach und Vanessa Maniura ihre starken Gegnerinnen in drei Sätzen mit 16-21, 21-16 und 21-19. Nach einem zunächst verlorenen ersten Satz die Oberhand zu gewinnen war eine starke Leistung. Monika Gilsbach wurde im Einzel viel abverlangt. Sie spielte aber sehr gut und gewann in zwei Sätzen mit 21-16 und 21-9. Eberhard Mildner und Karin Krähling machten mit dem Mixed-Punkt dann alles perfekt. Sie zeigten drei spannende Sätze und konnten nach einem knapp mit 19-21 verlorenen ersten Satz die weiteren Sätze mit 21-19 und 21-13 gewinnen – eine umjubelte Partie!

Das Schmallenberger Team hatte sich ein Unentschieden ausgerechnet. So war die Freude über diesen Sieg umso größer. Das Training in den letzten Wochen zahlte sich aus.

Gespielt haben (gewonnene hervorgehoben):

1. HD: Matthias Hardebusch/Andreas Borchardt
2. HD: Eberhard Mildner/Frederik Wulf
DD: Monika Gilsbach/Vanessa Maniura

1. HE: Matthias Hardebusch
2. HE: Florian Meznar
3. HE: Frederik Wulf
DE: Monika Gilsbach
GD: Eberhard Mildner/Karin Krähling

Damit führt der SV Schmallenberg 1 die Tabelle der Kreisliga derzeit an!