Spannung und Dramatik bis zur letzten Minute

Ausgeglichene Spiele zwischen Schmallenberg und Rahmede enden 4-4

Meisterschaftsspiel SV Schmallenberg 1 – TV Städt.-Rahmede 2 (4-4)

Die Begegnung am 12. Spieltag zwischen dem Heimverein SV Schmallenberg 1 und den Gästen des TV Städt.-Rahmede 2 war nichts für schwache Nerven. Die meisten Sätze wurden nur mit zwei bis drei Punkten Unterschied gewonnen, es gab drei Drei-Satz-Spiele und zweimal ging es in die Verlängerung. Kurzum: Beide Mannschaften, die sich in der Tabelle auf den Plätzen 5 und 6 befinden, hätten gewinnen können.

Besonders spannend gestaltete sich das 2. Herrendoppel, wo Andreas Borchardt und Florian Meznar im dritten Satz um jeden Ball kämpften und knapp gewannen (13-21, 21-19, 21-19). Ebenfalls ein Highlight war das Damendoppel mit Monika Gilsbach und Brigitte Borchardt, welches ebenfalls über drei Sätze dauerte und zum Schluss nur knapp für die Gäste des TV Städt.-Rahmede entschieden wurde (19-21, 21-18, 19-21).

Sein erstes Einzel in dieser Saison gewann Matthias Hardebusch deutlicher mit 21-12 und 21-11. Er hat es in dieser Saison mit sehr starken Spielern in den 1. Herreneinzeln zu tun. Jonas Tigges gab im 2. Herreneinzel den ersten Satz mit 17-21 ab. Im zweiten Satz kämpfte er sich in die Verlängerung und es ging hin und her, zum Schluss hatte sein Gegner das Quentchen mehr Glück und der Satz ging 24-26 aus. Die Mannschaftsneuzugänge Eberhard Mildner und Vanessa Maniura bleiben weiterhin ungeschlagen für Schmallenberg. Vanessa Maniura bestritt an diesem Spieltag das Dameneinzel und siegte in einem starken Match in zwei Sätzen mit jeweils 21-17. Eberhard Mildner spielte zusammen mit Karin Krähling das Mixed. Die beiden gewannen in zwei knappen Sätzen mit 21-19 und 21-18.

Zu diesem Zeitpunkt stand es 4-3 für Schmallenberg und das 3. Einzel von Florian Meznar lief. Er gewann seinen ersten Satz knapp mit 21-19. Den zweiten Satz verlor er 21-19 und die Spannung fand ihren Höhepunkt in dem dritten Satz. Florian Meznar lag zeitweise deutlich zurück und das Ganze entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Florian kämpfte wie verrückt und holte auf. Die Schlussphase war geprägt von vielen engen Spielsituationen und Diskussionen, ob Bälle aus oder drin waren. Da durch dieses Spiel entschieden wurde, ob Schmallenberg gewann oder es ein Unentschieden gab, fieberte der Rest der beiden Mannschaften mit und diskutierte teils lautstark mit. Hier waren sehr viele Emotionen im Spiel. Es ging in die Verlängerung. Der gegnerische Spieler konnte sich durchsetzen und der Satz ging mit 22-24 an die Gäste. Diese feierten, als ob sie gewonnen hätten.

Der SV Schmallenberg bleibt damit auf dem 6. Tabellenplatz und spielt in drei Wochen beim Tabellenführer Herscheid 5.

Gespielt haben (gewonnene hervorgehoben):

1. HD: Matthias Hardebusch/Jonas Tigges
2. HD: Andreas Borchardt/Florian Meznar
DD: Monika Gilsbach/Brigitte Borchardt
1. HE: Matthias Hardebusch
2. HE: Jonas Tigges
3. HE: Florian Meznar
DE: Vanessa Maniura
GD: Eberhard Mildner/Karin Krähling