Schmallenberg verliert in Altena mit 6-2

Niederlage gegen TV Städt.-Rahmede 2

TV Städt.-Rahmede 2 - SV Schmallenberg 1 (6-2)

Gegen eine stärkere Mannschaft als noch in der letzten Saison trat das Schmallenberger Team im jüngsten Spiel in Altena an.

Ohne Jonas Tigges, der normalerweise auf Platz 2 spielt, musste die Mannschaft an dem Tag auskommen, und so rückte Florian Meznar ins zweite Herreneinzel vor. Er konnte seinen Gegner, der in der letzten Saison noch im ersten Einzel eingesetzt war, knapp in einem sehr kampfbetonten Spiel in drei Sätzen bezwingen (19-21, 21-19, 17-21). Damit gewann Florian sein viertes Einzel am vierten Spieltag in dieser Saison. Den zweiten Punkt für Schmallenberg holte Monika Gilsbach in ihrem Einzel. Die Teilnehmerin der Deutschen Meisterschaften hat in dieser Spielklasse selten Probleme, ihre Gegnerinnen zu bezwingen. Dies waren allerdings die einzigen beiden Punkte für Schmallenberg in dieser Begegnung.

Ein Spiel, das knapp am Sieg vorbeiging, war das erste Herrendoppel. Matthias Hardebusch trat diesmal mit Frederik Wulf an, und die beiden spielten ein gutes Doppel. Das wirklich sehr knappe Ergebnis in drei Sätzen mit 17-21, 21-19 und 19-21 beweist das. Florian Meznar und Andreas Borchardt im zweiten Doppel kamen allerdings so gar nicht ins Spiel. Sie gaben die Sätze zu 21-10 und 21-11 ab.

Ein paar mehr Punkte erreichten Monika Gilsbach und Brigitte Borchardt im Damendoppel, kamen aber auch über zwei Sätze nicht hinaus, da die Gegnerinnen die Schwächen des Doppels unbarmherzig ausspielten. So stand es hier am Ende 21-18 und 21-14. Matthias Hardebusch im ersten und Frederik Wulf im dritten Herreneinzel hatten keine Chancen gegen ihre starken Gegner und gaben sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen.

Als das Mixed dran war, stand die Niederlage für die Mannschaft insgesamt schon fest. Andreas Borchardt und Karin Krähling gelang kein Trostpflaster, sie verloren in zwei Sätzen mit 21-10 und 21-16. Damit war der Endstand 6-2 besiegelt. Gegen die starke Mannschaft des TV Städt.-Rahmede 2 und noch dazu auswärts in einer kleinen Halle, die ein echter Heimvorteil für den Gegner war, konnte das Schmallenberger Team diesmal nicht mehr herausholen.

Mannschaftsführer Matthias Hardebusch zieht Bilanz aus den ersten vier Begegnungen der Saison: "Mit einem Punkt aus vier Spielen können wir nicht zufrieden sein. In den nächsten drei Spielen haben wir zwei Heimspiele. Da müssen wir punkten!"

Gespielt haben (gewonnene hervorgehoben):

1. HD: Matthias Hardebusch/Frederik Wulf
2. HD: Florian Meznar/Andreas Borchardt
DD: Monika Gilsbach/Brigitte Borchardt
1. HE: Matthias Hardebusch
2. HE: Florian Meznar
3. HE: Frederik Wulf
DE: Monika Gilsbach

GD: Andreas Borchardt/Karin Krähling